38 Tage – 10 Stunden – 23 Minuten ♥ ♥ ♥

Jetzt ist es schon wieder fast 1 Woche her, seit ich den letzten Bericht geschrieben habe – und es fühlt sich an wie gerade gestern! Das ist echt unglaublich… image

Am Donnerstag haben wir wirklich meinen ersten ganzen Monat gefeiert… ♥: Am Morgen hat mein Papi Ei gekocht – und das gibt es sonst morgens ja nur am Wochenende… und in der Schule hatte ich Lasagne (was mein Lieblingsessen in der Schule ist). Sie haben mir ganz viele schöne Dinge gesagt, dann noch einmal geschrieben und auf Facebook gepostet, wie viele von Euch ja vielleicht gelesen haben… 😀 Diese schönen Wörter haben mich wirklich zum Weinen gebracht, weil es so schön ist, zu lesen und zu hören, dass sie mich echt lieb haben, nach 1 Monat! ♥ ♥Das ist so etwas Besonderes…

Was ich jetzt in dieser Woche alles so erlebt habe…:
Am Mittwoch Abend waren Germaine, Samantha und ich auf einem sogenannten „Once“ mit den Frauen von Rotary eingeladen… Dort wurde Kaffee und Tee getrunken, aber auch Sandwiches und Kleinigkeiten gegessen! Am Anfang war es wirklich soo sehr langweilig, und wir haben nur dagesessen und zugehört, was die alten Damen so reden 😀 Aber dann haben sie uns ganz viel gefragt, wir haben uns auch noch einmal vorgestellt und es war echt nett! 🙂

 

Rotary-Käffchen :) ♥
Donnerstag sind wir ganz normal in die Schule gegangen, danach kurz nach Hause, dann ins Fitnessstudio… Danach haben Karin und ich meine chilenische Tracht abgeholt! Die hatten wir schon vor einer Woche bestellt, und dann war sie fertig! Soo wunderschön…♥ ♥ ♥ Das ist die Tracht, die typisch für die Osterinsel ist! Und der Tanz, den man in dieser Tracht tanzt heißt Pascuence…

Traje ♥ ♥ ♥

Traje ♥ ♥ ♥

 

...con mi Mami ♥ ♥ Am Freitag hatte mein kleines Brüderchen Konrad Geburtstag, und wir haben in der Schule alle zusammen auf Spanisch gesungen! Ich glaube da hat er sich gefreut!! ♥

 


Ich vermisse meine Familie wirklich so sehr! Und es ist immer so etwas Besonderes und sooo toll, wenn ich mit ihnen skype! Zum Beispiel gestern in meiner Mittagspause in der Schule haben wir geskyped, wo ich auch meine Schule, meine Lehrer und Mitschüler vorstellen konnte… Danach war ich noch glücklicher, als vorher eh schon ♥ ♥

Freitag Abend sind wir auf den 40. Geburtstag von einem Freund von Rodrigo, namens Eduardo gegangen! Rodolfos und Felipes Familien waren auch dabei! (Die sind wirklich fast immer überall dabei, weil unsere Eltern alle die gleichen Freunde haben.) Das war wirklich eine chilenische Party!! Sooo cool… Als Erstes kann ich erzählen, dass wir um 5 Uhr morgens zu Hause waren 😀 Eduardo hatte eine Halle gemietet mit DJ und Tänzerinnen… Es gab (na klar – wie immer :D) sooo viel zu Essen!! Auch Sushi!! ♥ Eine Zumba-Lehrerin war auch dort, und alle haben Zumba getanzt… Sowieso wurde die ganze Zeit getanzt! Und es waren ja fast nur Erwachsene da, – das habe ich noch nie in Deutschland so erlebt! Es war wirklich sooo lustig… Wir haben Spiele wie Topfschlagen und Reise nach Jerusalem gespielt 😀 Karaoke wurde auch gesungen! Alle hier haben so ein Temperament und sind einfach soo viel lockerer mit allem…. was ich ja schon öfters gesagt habe, aber das fällt mir immer und immer wieder auf!

Am Samstag Morgen sind wir um 12 nach Limache gefahren – dort, wo wir auch die Ferien verbracht hatten… Die Tochter Cony, die dort wohnt, hat ihren 12. Geburtstag gefeiert… Wir sind hier auf soooo vielen Geburtstagen, und ich komme gar nicht mehr richtig mit, von wem und wann… 😀
Am Abend sind wir dann nach Vina del Mar gefahren, wo wir in einem Hotel geschlafen haben! Das war richtig schön und groß!! Ich habe mit Sofi in einem Bett geschlafen und Karin und Rodrigo im anderen… Und ich sollte wieder nichts bezahlen! Das ist mir echt unangenehm, dass sie für mich ALLES bezahlen wollen, aber sie sind fast beleidigt, wenn ich sage, dass ich es bezahlen möchte 😀 Am nächsten Morgen haben Karin, Sofi und ich in Ruhe im Hotel gefrühstückt… Rodrigo war am Morgen schon ganz früh gegangen, weil er an dem Tag einen Werbeclip für „Claro“ (das ist eine Firma für Handyvertäge in Chile) gefilmt hat! Seine Arbeit gefällt mir richtig! Er macht Werbungen, Kataloge, Plakate…
Nach dem Früstück haben wir 3 Vina del Mar besichtigt… Die Stadt ist wirklich so wunderschön – mit ganz vielen alten riesigen Gebäuden und Denkmälern! Dort ist auch das größte Casino von Chile! Außerdem haben wir Fotos (das muss jeder Tourist :D) vor der „Reloj de Vina del Mar gemacht!

Wir haben in Vina in dem Haus von Luisa, der Schwester von Rodrigo alle zusammen zu Mittag gegessen – Fisch, Kartoffeln, Reis und Pepre (das ist ein weiteres typisches Essen für Chile… ich weiß aber echt nicht, woraus es besteht, aber ist lecker!!)Familie Quintanilla
Dann sind wir nach Valparaiso gefahren, wo wir an verschiedenen Orten, Rodrigo beim Filmen zugeschaut haben! Das war richtig interessant zu sehen, wie eine Werbung entsteht… Wie die Models geschminkt und die Fotos und einzelnen Szenen gefilmt wurden…Wir sind sogar Extras!! Wir laufen zwar nur im Hintergrund hinterher – aber immerhin 😀
Valparaiso ist sooo schön!! Eine Stadt, wie die könnt man glaube ich wirklich nirgends in Europa finden! Sie liegt auf 5 Hügeln, wodurch man fast von überall das Meer sehen kann… ♥  und es gibt natürlich sooo viele Treppen… Es ist sogar wirklich so, dass die Leute dort in Valparasio kräftigere Beine haben, weil sie so viele Stufen jeden Tag steigen müssen 😀 Jedes Haus hat eine andere Farbe, dafür ist Valparaiso bekannt… Das sieht soo wunderschön aus! Und fast alle Häuser sind mit Bildern bemalt!

Te quiero CHILE

Te amo CHILE

Ein bisschen Spaß haben...♥ Sofi&Mami

Ein bisschen Spaß haben… ♥ Sofi&Mami

Valpo ♥ ♥ ♥imageAm Abend sind wir um 10 zu Hause angekommen, und weil wir alle so großen Hunger hatten, haben wir Sushi bestellt! Schon wieder Sushi 😀 ♥ das war das letzte Abendsessen mit uns allen zusammen, denn noch in der selben Nacht ist Rodrigo zum Flughafen gefahren… Jetzt ist er bis Samstag in der Dominikanischen Republik, um eine Werbung für LAN-CHILE zu filmen! Ich bin echt richtig neidisch auf ihn 😀 da sind nur weiße Strände und es ist sooo heiß! Aber jetzt fängt fängt hier auch schon bald der Sommer an! Heute sind es zum Beispiel bis zu 28 Grad, und wir haben nur blauen Himmel! Ich freue mich so sehr darauf!! Aber hier will keiner Sommer… Außer Germaine, Samantha und ich 😀 alle sagen, es wird viel zu heiß werden und wundern sich, warum wir so unbedingt Sommer wollen!

NELLY ♥

NELLY ♥

Ab dieser Woche geht Karin wieder arbeiten… Sie hatte sich extra für meinen ersten Monat frei genommen!! Nach der Schule werden Sofi und ich jetzt immer von einem Schulbus, auf Spanisch heißt das „Furgón“ abgeholt… Am Abend um 7 kommt Karin dann nach Hause! Aber wir sind nicht alleine im Haus… Nelly, die „Nanny“ ist ja auch noch da 🙂

Ja, so ist das... :D

Ja, so ist das… 😀

In der Schule haben wir Montag und Dienstag einen Test, welcher hier „Ensayo PSU“ heißt, geschrieben, der in ganz Chile in unserer Stufe geschrieben wird… Es sind 80 Aufgaben, und wir haben 160 Minuten Zeit. Es gibt keine Noten; es ist wie eine Vergleichsarbeit in Deutschland.
Am Montag in Mathe und Geschichte und am Dienstag in Spanisch… Mathe konnte ich noch ein bisschen verstehen, weil es Themen waren, die wir teilweise schon in Deutschland gemacht hatten; andere habe ich aber noch nie gehört… 😀 also konnte ich wenigstens ein bisschen was machen! Aber in Geschichte war es wirklich sehr schwierig, die Aufgaben überhaupt erstmal auf Spanisch zu verstehen! Javier hat mir aber ganz viel geholfen, und so konnte ich dann Vokabeln rausschreiben und die ersten 20 Fragen beantworten… Es waren richtig viele Fragen über Europa – und speziell über Deutschland!

Am Dienstag in dem Spanischtest war es am schwierigsten… Der erste Teil war nur Grammatik, was noch ganz gut ging, aber dann nur mega lange Texte und dann dazu Fragen! Ich habe mir Vokabeln aufgeschrieben und übersetzt und habe auch alle 3 Tests mit nach Hause genommen, um sie mir zu Hause nochmal anzuschauen, damit ich in dem Jahr hier wenigstens ein bisschen was lerne, außer Spanisch 😀

Kunstunterricht

Kunst… 😀

Sowieso ist mir auch im Unterricht aufgefallen, dass alles so sehr durcheinander unterrichtet wird, dass man nichts richtig lernen kann! Vorallem in Mathe: jeden Tag machen wir ein neues Thema!!

Gestern Abend hatten wir eine „Réunion“, wo wir mit den Eltern und den Lehrern zusammen zum Beispiel über die Kursfahrt Ende November gesprochen haben! Auch dass wir nach den Sommerferien hier, also im März, wenn wir in den letzten Kurs der Schule kommen nicht mehr die Uniform tragen müssen, die jetzt die ganze Schule hat! Wir dürfen uns einen Pullover selber designen 🙂

Am Freitag kommt Fabio, der jetzt in Santo Domingo (das ist an der Küste, ungefähr 2 Stunden enfernt) zu mir und bleibt bis Sonntag! Da freue ich mich so sehr drauf!! ♥Wir werden am Samstag, wenn mein Papi wieder kommt ein Picknick machen, und am Sonntag fahren wir in eine Mall!

 

Also mir geht es rundherum sooo gut! Ganz viele Besos ♥ ♥ ♥

Eure EliseVida ♥ ♥ ♥

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu „38 Tage – 10 Stunden – 23 Minuten ♥ ♥ ♥

  1. Hallo meine Schöne ,danke für die wunderschönen Bilder .
    Freue mich immer wieder aufs Neue , das es dir sooooooooooooo gut geht .
    Toll so viele Erlebnisse , dein Köstüm ist sehr schön , hoffe ihm nächten Jahr einen Tanz von dir zu sehen.
    In Afrika wird es auch Sommer , mein Pool hat schon 21Grad ,eine gute Abkühlung.
    Ja mein Schatz ich fliege mit Reinhold am 15. Oktober nach Deutschland .
    Leider sehe ich meine große Schöne nicht . In Gedanken bin ich immer bei dir ,und wünsche mir für dich ,das es sooooooooooooschön bleibt .Hdl Oma !!!!!!!!!!!

  2. Hallo Elise-Schatz, toll, Deine Berichte! Du hast es ja wirklich gut getroffen. Ich beneide Dich! Du wirst so viele Freundschaften für das Leben behalten, da bin ich sicher! Während bei Euch der Sommer kommt, werden die Tage hier kürzer und kürzer… Den Tanz möchte ich natürlich dann auch gern mal sehen, ich werde gleich mal googeln, aber du kommst nicht darum herum, dass mal vorzuführen! Ganz liebe Grüße, hab Dich sehr lieb und bin noch immer sehr stolz auf Dich! Deine Madrina Verena

  3. Hallo Elise,
    Deine Berichte hören sich toll an! Schön, dass Dir alles so gut gefällt und Du viel Spass hast!
    Wir sind für ein paar Tage nach Juist gefahren und denken an Dich wenn wir am Haus Undine vorbeifahren!!!
    Wir wünschen Dir noch eine super Zeit und senden ganz viele liebe Grüsse nach Chile!! Petra und Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.