Jetzt schon fast 2 Monate… ♥ ♥ ♥

Jetzt bin ich wirklich schon fast 2 Monate hier, und ich muss wirklich mal wieder berichten, was in den letzten 2 Wochen so passiert ist… Es ist so schwierig, Zeit zu finden, in der ich schreiben kann, weil ich dauernd unterwegs bin :D. Alles ist immer noch soo toll! Es gab noch wirklich keinen Moment, der blöd war ♥. Und jeden Tag passiert soo viel Aufregendes, obwohl es eigentlich „nur“ Alltag ist… Ganz kleine Sachen sind einfach schon aufregend, egal was – zum Beispiel, wenn ich Schwarzbrot im Supermarkt finde 😀 (was echt sehr selten und schwierig ist!!), ist eine neue Erfahrung… Daran, und an sooo vielen anderen Sachen, die ich gleich erzähle, könnt Ihr wirklich merken, dass ich hier jede Sekunde genieße!!!
♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

Mis amigos ♥

Mis amigos ♥

Als Erstes will ich von der Schule berichten: Jetzt ist es auch nicht mehr so langweilig und unnütz, weil es so weit ist, dass ich im Unterricht wirklich mitmachen kann! Ich verstehe fast alles und probiere, überall mitzureden, wo ich mitreden kann! Trotzdem müssen wir als Austauschschüler keine Arbeiten mitschreiben – können wir aber! Diese Woche habe ich zum Beispiel Geschichte, Mathe und Spanisch geschrieben! In Geschichte konnte ich zwar nicht alles machen, aber immer so viel wie ich schaffe und nur das, was ich kann! Mathe ging über Wahrscheinlichkeit, was wir schon vor längerem in Deutschland gemacht hatten! Das war dann meine erste wirklich komplette „Prueba“! Und ich musste bis jetzt schon voll viele Präsentationen in verschiedenen Fächern halten! Heute in Geschichte über Karl Marx, und in Religion sollte ich über das Schulsystem in Deutschland und über die Unterschiede zu Chile erzählen… Da konnte ich wirklich viel sagen :D. Präsentationen zu halten macht uns dreien – Samantha, Germaine und mir – wirklich richtig Spaß, weil es die beste Übung ist, einerseits Spanisch fließend sprechen zu lernen und auch vor vielen Leuten zu reden! Und mittlerweile klappt es soo gut!!
Sowieso wird es mit Spanisch besser und besser! Ich kann über alles sprechen, bei jedem Gespräch mitreden und jetzt sogar auch im Fernsehen alles verstehen!! Samantha konnte am Anfang wirklich fast gar kein Spanisch, aber wir alle haben mit ihr nur auf Spanisch geredet und nur, wenn sie einfach gar nichts verstanden hat auf Englisch… Und jetzt kann ich mich mit ihr immer auf Spanisch unterhalten!! Das ist echt der Hammer!!

Colegio, colegio

Schuluniformen ♥ ♥ ♥

Mi americana ♥ ♥ ♥

Mi americana ♥ ♥ ♥

Ich glaube, ich habe mich bis jetzt schon wirklich viel weiter entwickelt… Ich merke, dass ich noch viel selbstbewusster und auch einfach viel lockerer mit allem und viel offener gegenüber Menschen, neuem Essen und vielem Anderen werde!! Na klar, dazu trägt meine tolle Familie hier auch bei!! Mit meinen Eltern kann ich wirklich über alles reden, und ich habe so ein enges Verhältnis mit allen dreien: Karin, Rodrigo und Sofi! Das ist wirklich so etwas Besonderes… ♥ ♥

Am vergangenen Wochenende war Fabio bei uns; er wohnt jetzt gerade in Santo Domingo! Er hat sich auch so gut mit meiner Schwester und meinen Eltern verstanden!!
Wir haben ihn mit meinem Opa und meinem Cousin abgeholt…
image…und sind dann in eine Mall zum Abendessen gefahren! Dort waren wir mit vielen Jungs und Mädchen aus meinem Kurs und haben Pizza gegessen… Danach sind wir alle zusammen ins Kino gegangen – in Annabell! Das war, glaube ich, mein erster und auch mein letzter Horrorfilm!! NIE mehr 😀 imageAm Samstag morgen ist mein Papi wieder gekommen (er war für 2 Wochen in der Dominikanischen Republik, um einen Werbespot zu filmen) und hat dann Fabio auch kennen gelernt…  Wir sind alle zusammen auf den Cajon del Maipu gefahren, wo wir ein Picknick und gaanz viele Fotos gemacht haben! Es gab sogar Mote con Huesillo – ich liebe es soo!! ♥
Bild 8

image

Viva Chile♥ ♥ Unser Jahr

Viva Chile♥ ♥ Unser Jahr

Hermanita ♥

Hermanita ♥

imageimageimageimageAm Abend sind wir alle zusammen auf den Geburtstag von meiner Oma Carmen  (der Mama von Rodrigo) gegangen… Das war auch echt sehr lustig! Und die Party ging bis 5 Uhr morgens… So ist das immer 😀
imageAm Sonntag mussten wir dann auf eine Veranstaltung von Rotary… Und zwar haben wir Lose verkauft! Hier heißt das „RIFA“: Wir mussten durch die Strassen laufen und versuchen, die Lose zu verkaufen… 1 Los hat 1000 Pesos gekostet, das sind ungefähr 1,30 Euro! Das Geld ist dafür, dass in Zukunft noch mehr Jugendliche einen Austausch wie ich jetzt machen können…
Somit ging das Wochenende einfach wieder mal viiiel zu schnell vorbei 🙁
Aber Fabio darf immer wieder kommen, wann er will! Nächstes Wochenende zum Beispiel fahren wir alle zusammen aufs chilenische Oktoberfest; mit noch der Familie von Felipe, von Rodolfo und von Samantha! Fabio und ich mit unseren Trachten!! Alle sind schon richtig gespannt, „echte Deutsche mit ihren Trachten“ zu sehen 😀 ♥  ich bin auch wirklich gespannt, wie das so ist – ein Oktoberfest in Chile 😀 Am Sonntag gehen wir dann zusammen ins Stadion!! – auf ein Spiel von LA U!! Der Lieblingsmannschaft von meiner Familie… (Heute haben wir das Spiel zwischen Colo- colo und LA U geschaut…)

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

Auf das Wochenende freue ich mich mega!! weil ich weiß, dass es wieder toll wird!! Wie alles, was hier passiert!! ♥ ♥ ♥

Unter der Woche ist nicht wirklich viel passiert, aber trotzdem waren wieder so viele aufregende Momente und einfach kleine Erlebnisse, die ich jetzt gar nicht beschreiben kann, und die wahrscheinlich auch gar nicht aufregend klingen… Einfach weil so viel neu ist, ich in CHILE bin, weil ich neue Leute kennen lerne, alles ist interessant – ALLES!!!
An einem Abend war ich mit Samantha und ihrer Familie (Lili, Rafael und ihrer kleinen Schwester Catalina) bei ihrem Fußballtraining, und neulich habe ich mit Rodrigo Tennis gespielt!! Endlich wieder – nach 3 Monaten… Dafür hat es sogar ganz gut geklappt… und es war auf einem Beton-Platz!! image
Am Mittwoch habe ich mit Jocelyne und Samantha Cookies gebacken, was nicht wirklich geklappt hat, so wie wir uns das vorgestellt haben 😀

tenemos hambre, tenemos hambre... :D ♥ ♥ ♥

tenemos hambre, tenemos hambre… 😀 ♥ ♥ ♥

In der Schule in Sport machen wir gerade ein Handballturnier… Meine Mannschaft heißt „Los fracasados“ (keine Ahnung, was das heißt), und wir müssen alle ein rotes T-shirt, eine schwarze Shorts und weiße lange Strümpfe anhaben… Aber Handball ist nicht soo mein Lieblingssport 😀

Equipo

Equipo

Fast jeden Abend gehe ich mit Rodolfo, Germaine und Samantha ins Fitnessstudio und zum Zumba!! Ich liebe so Zumba  ♥
Nach der Schule fahren wir mit dem Schulbus nach Hause und sind dann immer so bis 7 Uhr alleine mit Senora Nelly… Dann kommen Rodrigo und Karin von der Arbeit zurück, worauf wir immer sehnsüchtig warten… 😀 ♥ image

In der Schue gibt es ein Projekt, was Impredimiento heißt… Das heißt, es gibt Gruppen, und jede Gruppe hat eine eigene „Firma“, mit der sie Geld verdient! Nacha, Rodolfo und ich organisieren Kindergeburtstage… „Party ’s Boss“ – so heißen wir! Andere verkaufen zum Beispiel Kleidung im Internet… Also haben wir am Freitag nach der Schule angefangen, uns Spiele auszudenken, Musik `raus zu suchen und alle Sachen zusammen zu suchen, die wir brauchen, um uns als „Schmetterlingsprinzessin“ (Ich), Clown (Rodolfo) und als Puppe (Nacha) zu verkleiden…

Mariposa, Payaso, Muneca ♥ ♥ ♥

Mariposa, Payaso, Muneca ♥ ♥ ♥

image40.000 Pesos haben wir im Vorhinein bekommen, um die Dekoration zu kaufen; der Rest ist für uns…
Am Samstag ging es dann los! Robinson, der Sohn von Freunden von Karin und von Lili wurde 4 Jahre alt und hat 20 Kinder eingeladen… Wir hatten uns soo viele schöne Spiele ausgedacht, – letzendlich haben wir aber 4 Stunden lang nur Fangen gespielt… Kein Kind wollte irgendein Spiel spielen, sondern nur bei den Eltern im Arm sitzen… Das Einzige, was sie lustig fanden, war, Rodolfo auf den Boden zu schmeißen und zu kitzeln und zu hauen! „Pobresito!!!“ Das heißt so viel wie „Armer Kerl“, und das sagen hier alle dauernd 😀
Unseren ersten organisierten Geburtstag hatten wir uns ein bisschen anders vorgestellt 😀 Das nächste Mal machen wir es mit Kindern, die ein Bisschen älter sind!

Am Sonntag waren wir groß einkaufen; JUMBO heißt hier der größte Supermarkt… Es war gerade „Semana Alemana“!! Es war echt lustig, Weißwürste, Brezeln und Schwarzbrot im Supermarkt zu sehen! 😀 Wir haben Nutella, Schwarzbrot!! (Endlich – das gibt es nämlich hier wirklich gar nicht… Toast in braun und nicht in weiß ist schon „Pan Negro“ hier :D), Kartoffelpuffer, Knödel und Stuten gekauft… ♥ ♥ ♥

Semana Alemana

Semana Alemana

Was kann ich noch erzählen?:
Irgendwie ist es hier nicht so, dass es wirklich Gruppen von Freunden gibt… Ich mache zwar fast alles mit Samantha zusammen und mit Rodolfo von allen aus der Schule am meisten, aber es ist soo toll, dass ich mit soo vielen „verschiedenen Leuten“ befreundet bin… Aus anderen Kursen, oder einfach mit welchen, die auf einen zu kommen und mit mir reden wollen!! Es ist sogar so, dass alle Kleinen meinen Namen kennen und ich höre soo oft „Ella esta la Alemana!“ – „Die ist die Deutsche!“  …und es wollen wirklich manche mit mir Fotos machen!! 😀

Dani ♥ ♥

Dani ♥ ♥

imageimageWas auch echt toll ist, dass ich wirklich merke, wie viel selbständiger ich werde… Klar helfen mir alle mit allem, aber ich organisiere hier so viel alleine! Zum Beispiel habe ich so viel per Email und Telefon für meine erste Reise mit Rotary organisiert! In einer Woche geht es los!!! In den Süden – nach Patagonien!! Ich freue mich schon mega ♥ (So süß: meine Oma Carmen hat mir extra 2 warme Pullis, und Thermounterwäsche aus der Stadt mitgebracht und mir geschenkt!)
Und gestern waren Samantha, Germaine und ich das erste Mal ganz alleine in einer Mall, und wir sind das erste Mal alleine Metro gefahren…

Vestidos ♥lindas

Vestidos ♥lindas

Sombreros

Sombreros

Vor 2 Wochen hätte ich mir das noch nicht vorstellen können – von der Sprache her und auch einfach von dem Gefühl, irgendwo alleine zu sein. Obwohl ich – na klar! – lange noch nicht alle Orte in Santiago kenne, fühle ich mich, als ob es „meine Stadt“ ist… es ist alles schon so vertraut! Ich fühle mich auch wirklich echt sicher – überall laufen Polizisten `rum, und ich hatte noch nicht einmal ein unsicheres Gefühl!!
Auch nur braune Augen zu sehen, nur Spanisch zu hören und zu reden, von allen angestarrt zu werden und einfach zu leben, wie hier alle leben fühlt sich so richtig und so gut an! Halt eine Chilenin zu sein ♥ Ein Teil von der (echt riesigen) Familie zu sein ♥
Im März, wenn ich ja leider nicht mehr in meiner Familie sein werde, in der ich jetzt bin :(, haben sie ein „Paseo“ – das heißt, es kommen alle, wirklich alle Familienmitglieder zusammen! Und es sind um die 70!image
Es ist so, dass ich nach Neujahr die Familie wechseln muss… Ich komme in die Familie von Samantha, Samantha in die Familie von Germaine und Germaine in meine Familie! Es ist zwar wirklich egositisch, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass nicht nur ich die Tochter und Schwester der Familie Quintanilla sein werde… MEINE CHILENISCHE FAMILIE FÜR IMMER!!!!!!  ♥ ♥ ♥

Am Freitag hatten wir nicht normal Schule, sondern es war „El Dia de los Profesores“. Es gab Vorführungen, Spiele und wie immer ganz viel Essen! imageDie Idee ist, „Danke“ an die Lehrer zu sagen… Um 12.30 Uhr hatten wir dann aus. Nacha, Rodolfo, Samantha, Germaine, Francisca, Jocelyne und ich sind dann danach mit der Metro nach Santiago ins Zentrum gefahren; zum Canal Television de Chile! Und zwar deshalb, weil wir in der Schule einen Wettbewerb haben, der nennt sich „Allianzias“. Wir haben die Aufgabe, bis nächste Woche Mittwoch Videos mit Berühmtheiten aus Chile zu machen! (Ich kannte natürlich keine einzige :D, alle anderen haben fast angefangen zu weinen, als sie die gesehen haben, und wir 3 haben uns nur angeschaut…
Welcher Kurs die meisten Videos hat, bekommt natürlich die meisten Punkte…
Am Donnerstag und Freitag haben wir also keine Schule, sondern die „Allianzias“… Davon werde ich aber dann noch berichten!
Dieses Wochenende waren wir am Samstag wieder auf der RIFA von Rotary! Ein letztes Mal haben wir Lose verkauft, und dann war die Verlosung! Samantha, Germaine und ich waren die „Glücksfeen“… Man konnte einen Sessel, einen Kühlschrank und einen Herd gewinnen… 😀image

Was noch wichtig ist:
Jetzt langsam fängt ja hier der Sommer an… Und es gibt soo riesige Temperaturunterschiede; gestern hatte ich meine Winterjacke an und heute nur ein Kleid, und ich hätte in den Pool gehen können! Deswegen sind auch jetzt gerade voll viele Leute erkältet… So wie ich diese Woche war… Aber jetzt ist wieder alles supi 🙂
Es ist auch echt lustig, Halloween und Weihnachtssachen in allen Läden zu sehen und nicht in Winterstiefeln, Schal, Mütze und dicker Jacke vorbei zu laufen, sondern in Shorts und Flip Flops !! imageimageJedes Mal freut es mich mehr, wenn ich Nikoläuse und Weihnachtsmänner sehe und ich weiß, dass ich an Weihnachten im Pool sein werde 😀 ♥ Da freue ich mich schon soo sehr drauf!! Und jeder schaut mich komisch an, dass ich Weihnachten im Heißen erleben will… Die alle hier wollen unbedingt einmal im Schnee feiern!!

Zwar kennt Ihr schon viele Fotos von mir, aber hier hab‘ ich noch etwas für Euch gebastelt:


Jetzt muss ich essen gehen… Und zwar Kartoffelpuffer mit Hähnchen und Campignons, die ich heute als typisch deutsches Essen gekocht habe…!
Um abschließend zu sagen: ICH BIN GLÜCKLICH, und mein Leben hier könnte nicht schöner sein, mit dem besten chilenischen Papi, der besten chilenischen Mami und der besten chilenischen kleinen Schwester und meinen Freunden!! ♥ ♥

♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

Besos vom anderen Ende der Welt!!

Elise ♥ ♥ ♥

 

5 Gedanken zu „Jetzt schon fast 2 Monate… ♥ ♥ ♥

  1. Mein Schatz,
    ich bin jetzt in Deutschland , hier ist es schon sehr herbstlich .
    Reinhold ist dieses mal auch mit , wir sind bei 30Grad aus Afrika weg geflogen. Leider ist meine Schöne nicht da , sicher beim nächsten Besuch wieder. Mein liebes Enkelkind ich wünsche mir für dich weiterhin eine super glückliche Zeit ,bis bald ,ich liebe dich !

  2. ¡Hola Elise!
    Ich bin leider erst gerade dazu gekommen deinen „neuen“ Bericht zu lesen… Es ist immer noch sooo toll Dich so glücklich am anderen Ende der Welt zu wissen. Bis jetzt habe ich zwar viel an Dich gedacht , aber du hast mir noch nicht so richtig gefehlt , vor allem weil du so gut ausgehoben bist. Als ich aber eben auf der Couch von O&O nach deinem eindrucksvollem Bericht auch nochmal das „Foto-Video“ mit der passenden Musik gesehen habe, habe ich dich dann doch etwas vermisst …. Aber das ist nie negativ , weil es dir ja so gut geht❤️
    Ich hoffe wir können bald mal wieder alle zusammen skypen oder telefonieren!
    Ich habe dich soo lieb , dein großer kleiner Bruder Viktor❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.